Lesen Sie aktuelle Informationen und Neuigkeiten des BDS Schorndorf hier.

Optikstudio Lamm: Qualität und Individualität als Markenzeichen

Sag mir, wer du bist, und ich sag’ dir, welche Brille du trägst. In Anlehnung an diese Maxime handelt Jürgen Lamm, Geschäftsführer des Optikstudios Lamm, wenn er seine Kunden berät. Die typische 08/15-Brille ist nicht seins. „Wir setzen bewusst auf individuelle Brillen und weniger auf die übliche Standardware“, erzählt er. Schließlich sagt eine Brille viel

toom Baumarkt: Der Filialist, der keiner ist

Ein Filialist im BDS? Wie passt das zusammen? Wirkt es doch auf den ersten Blick ziemlich widersprüchlich. Aber toom ist eben kein klassischer Filialist. Einer der wesentlichen Unterschiede: toom Bau- und Gartenmärkte sind teilweise inhabergeführt. „Das heißt, dass die Entscheidungen für den Standort Schorndorf auch in Schorndorf fallen und nicht irgendwo weit weg in der

Remstalwerbung Bäz: Immer eine kreative Lösung in petto

Roll-up-Banner zur Linken, Spannsystem mit herbstlichem Motiv zur Rechten, eine folierte Tür führt ins Besprechungszimmer: Schon beim Betreten der Räume von Remstalwerbung Bäz lässt sich erahnen, welch vielfältige Werbemöglichkeiten hier geboten werden. „Dafür brauchen wir einen Bauchladen voll Fähigkeiten aus verschiedenen Berufen“, betont Geschäftsführer Clemens Bäz. Das reicht vom Schreinern über Metallbau bis zur Lasertechnik.

Ausgezeichnet: Das Reisebüro Knauss setzt auf Wohlfühlpakete

Kurztrip nach Lissabon? Kreuzfahrt an der skandinavischen Küste? Oder lieber ein klassischer Strandurlaub? In jedem Fall gilt: „Das Wichtigste ist, dass man sich wohlfühlt“, findet Ute Marx, Geschäftsführerin des Reisebüros Knauss. Damit auch wirklich jeder Kunde im Urlaub rundum zufrieden sein kann, setzt das Reisebüro auf sogenannte Wohlfühlpakete. Dahinter verbirgt sich ein Rundum-sorglos-Service: Von der

Jürgen Linsenmaier: „Die Mehrheit darf nicht länger schweigen“

Auch im „echten“ Leben, vor allem aber im Internet kann man verstärkt den Eindruck gewinnen, dass Fremdenfeinde und Rechte, ob extrem oder nicht, die Mehrheit darstellen. Die Initiatoren von „Schorndorf steht auf“ sind überzeugt, dass es sich nur um den lauteren Teil der Gesellschaft handelt – und fordern die schweigende Mehrheit auf, sich zu erheben.

Die zuverlässigen Alleskönner in Sachen Bauen und Renovieren

„Wie? Das können Sie auch?“ An diese Frage hat sich Frank Krämer mittlerweile gewöhnt. „Wir setzen auf einen ganzheitlichen Ansatz“, erklärt der Geschäftsführer von Leibbrand. Kern- und Ursprungsgeschäft sind Maler- und Stuckateurarbeiten, doch auch Denkmalsanierungen und Raumausstattung gehören zum Angebot sowie Betoninstandsetzungen und Bodenbeschichtungen durch die Tochterfirma Betec. Die Idee hinter dem Ansatz ist es,

Eine Bank macht sich stark – für Wirtschaft, Soziales und die Region

Lokale Wirtschaftsförderung, soziales Engagement und die Mitgliedschaft im BDS gehen für Holger Wüst von der Volksbank Stuttgart Hand in Hand. „Für uns sind alle drei Komponenten ein wichtiger Aspekt unseres Handelns“, sagt der Regionaldirektor Firmenkunden Schorndorf. Schließlich bringen sie alle regionale Verbundenheit zum Ausdruck. „Das unterscheidet uns wesentlich von Direktbanken“, erklärt Dieter Retter, der als

Ein modernes Haus mit 400 Jahren Tradition

Fast 400 Jahre alt und doch ausgestattet mit modernster Technik. Das gibt es. Mitten in Schorndorf: die Dr. Palm’sche Apotheke. „Für uns ist es wichtig, der Historie unserer Apotheke gerecht zu werden und trotzdem ein zukunftsorientierter Betrieb zu sein“, betont Inhaber Erich Poppe. Als zweiter Nicht-Palm führt er das Traditionshaus im Familiensinne weiter. Es ist

Mehr als leckeres Essen: regional, frisch und vielfältig

Mit 80 Essen am Tag fing 1969 alles an. „Mein Vater hat gekocht, dann wurden die Gerichte mit einem Transporter ausgefahren“, berichtet Stephan Damm, Geschäftsführer von Damm Menüs. „Heute sind wir rund 40 Mitarbeiter, machen durchschnittlich 1400 Essen am Tag und haben 15 Transporter.“ Trotz dieser gro-ßen Zahlen betont er: „Bei uns geht Klasse vor

Rekordsumme beim 9. BDS-Altstadtlauf: 25.237,77 Euro für Kinderreich

Hunderte Läufer gingen am 8. April wieder an den Start beim BDS-Altstadtlauf und haben sage und schreibe 25.377,77 Euro für den guten Zweck erlaufen. Wie in den Vorjahren kommt die Spende Kinderreich zugute, einem Projekt des Kinderschutzbundes Rems-Murr. Hocherfreut über das tolle Ergebnis überreichte Jürgen Linsenmaier, 1. Vorsitzender des veranstaltenden BDS Schorndorf, den großen Spendenscheck

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen